Das neue Wüsten- und Urwaldhaus

Die aktuell gültigen Regelungen der Allgemeinverfügung finden Sie hier. Informieren Sie sich bitte vor dem Ticketkauf und dem Besuch im Danakil über die Voraussetzungen für den Zutritt. Alle Regelungen hier!

Mitten im egapark steht Danakil, das weltweit erste Wüsten- und Urwaldhaus seiner Art. Hier treffen zwei Klimazonen in einem gewaltigen Gebäude aufeinander - Wasser ist dabei das verbindende Element.  Der Name ist von einer lebensfeindlichen Wüste in Äthiopien abgeleitet. Pflanzen und Tiere aus unterschiedlichsten Wüsten und Regenwaldregionen zeigen ihre raffinierten Überlebensstrategien im Umgang mit viel und wenig Wasser.

Auf Danakiltour
Geheimnisvoll umhüllt das Wadi den Besucher. Die Felswände sind rau und von Rissen durchzogen. Die plötzliche Helligkeit am Ausgang blendet: Hier beginnt die Wüste. Links die Danakilsenke- der abgelagerte Schwefel schimmert in Gelbschattierungen. In dem einst fruchtbaren und heute lebensfeindlichen Gebiet der Danakilwüste wurden mehr als 3 Mio. Jahre alte Spuren des Menschen nachgewiesen. Die Wüste im egapark macht den Besuchern die Entdeckung leichter als im äthiopischen Original: Keine senkende Hitze oder Schwefeldämpfe. Im hiesigen Wüstenhaus öffnet sich dem Betrachter direkt hinter der Sanddüne die wunderbare Welt der Wüstenbewohner. Auf dem Rundweg begegnet man im Wüstenhaus den Sonnenflüchtern, den Schattenmachern oder den Verdunstungsgegnern. Unterwegs trifft der Wanderer auf eine Oase. Das sind fruchtbare Plätze, Inseln im Sandmeer und oft die letzte Rettung auf einer Reise durch die Dürre. Hier leben die Nässenutzer. Die Danakiloase ist ein Ort, an dem auch die Besucher eine Pause einlegen und Geschichten lauschen können.
Wenn es in der Wüste regnet, dann sintflutartig. Zahlreiche Tiere und Pflanzen leben nur für diesen Augenblick. Sie verfallen in eine Art Trockenschlaf, um bei Regen wieder wie Dornröschen zu erwachen. Auch sie haben ihren Platz am Übergang vom Wüstenhaus zum Urwald.

Banner 1
Banner 2
Banner 3
Banner 4
Banner 5

 Szenenwechsel
Wo in der Natur kann man so schnell von einer in die andere Klimazone gelangen? Woran es bisher mangelte, findet man jetzt im Überfluss: Wasser. Im täglichen Kampf ums Licht strebt alles in die Höhe und erzeugt ein Wohnen auf mehreren Etagen. In der Grünen Hölle bilden Pflanzen und Tiere unglaubliche Gemeinschaften. Aber auch der Konkurrenzkampf hat ausgeklügelte Strategien hervorgebracht. Bemerkenswerte kleine Tiere sorgen für eine Aha-Effekt: Blattschneideameisen züchten Pilze, um sich von ihnen zu ernähren.

Auch die Schmetterlinge haben wieder einen Platz im neuen Haus gefunden. So wie die  Gipfelstürmer, die Flutenverteiler oder die Schichtarbeiter, allesamt florale Bewohner des Urwaldes und benannt nach ihren Strategien. Wenn es abends dunkel wird, beginnt die Zeit der Fledermäuse. Die Samen der von ihnen gefressenen Früchte fallen auf den Boden, keimen und neuer Regenwald entsteht. Ein ständiger Kreislauf, der den Fortbestand des Urwaldes sichert.
 
Danakil ist eine Erfahrung für alle Sinne. Viele Zusammenhänge beider Klimazonen zeigen Landschaftsscanner, Bodenschnitte mit Erklärung oder eine eigens entwickelte App auf dem Rundweg und der Suche nach dem Wasser.

Mit Danakil ist ein touristisches Highlight mit deutschlandweitem Alleinstellungsmerkmal in Erfurt entstanden. Durch die Verbindung von moderner Architektur, Natur, Kultur, nachhaltigem Wirtschaften und Ökologie eröffnen sich im egapark Erfurt völlig neue Möglichkeiten. Freuen Sie sich auf eine ganzjährig nutzbare Naturerlebniswelt in Verbindung mit der Bedeutung des Wassers und des Klimaschutzes!

Folgen Sie uns bei unserem interaktiven 3-D-Rundgang auf eine erlebnisreiche Tour oder sehen Sie sich unser YouTube Video an!

Eine Kurzführung durch das Danakil

Die Wüste und der Urwald rufen. Kommen Sie mit in die wunderbare Welt der Wüstenbewohner und entdecken Sie die Geheimnisse des Urwaldes!