2019: Holzkunst und Traditionen

Erfurts Weihnachtsmarkt wird in vielen Rankings unter den Top 10 geführt, selbst die Plätze 1 und 3 konnte die Landeshauptstadt mit ihrem touristischen Adventsangebot bereits erobern. Neben den großen und kleinen Märkten sind es auch weihnachtliche Ausstellungen wie die im Felsenkeller am Dom, die das besondere Flair Erfurts in der Adventszeit ausmachen.

Die Ausstellung, die von Floristen aus Mitteldeutschland gestaltet wird, steht jedes Jahr unter einem anderen Motto - 2019 wird es in den mittelalterlichen Gewölbekellern künstlerisch! Kunstwerke aus dem einzigartigen Naturstoff Holz werden von den fantasievollen Kreationen der Floristen umrahmt. Die Künstler arbeiteten dabei in ganz unterschiedlichen Techniken. Verzierte Geschenkestapel, bearbeitet mit der Kettensäge, bilden den Kontrast zu zierlichen Drechselarbeiten. Kunstvoll geschnitzte christliche Motive finden sich neben traditioneller erzgebirgischer Holzkunst.

Die Leihgeber der Holzobjekte sind Künstler aus dem In- und Ausland. Schüler und Lehrer der Schnitzschule Empfertshausen in der Rhön stellen einen großen Teil der Objekte, außerdem ein Künstler aus den Niederlanden und Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge.

Die teilnehmenden Floristen aus dem mitteldeutschen Raum gestalteten dazu passend die Nischen als weihnachtlicher Schmuck und Rahmen – passend zum jeweiligen Kunstobjekt. Geschmückte Weihnachtsbäume vermitteln den Besuchern den Zauber der Weihnachtszeit.