Eine Teilnehmerin berichtet:

"Um es gleich vorweg zu nehmen: ein Freiwilliges Ökologissches Jahr auf der EGA ist Eine Grandiose Angelegenheit. Das trifft v.a. zu, wenn man die Möglichkeit erhält, das FÖJ im parkeigenen "Grünen Klassenzimmer" abzuleisten.

Am 01. September 2010 fiel für mich und zwei weitere Mitstreiterinnen der Startschuss für das FÖJ im egapark. Das bedeutete zunächst viele neue Eindrücke, erstreckt sich das Parkgelände doch über mehrere Hektar. Nach einer kurzen Einführung in die Parkgeschichte wurden wir mit den vielen Mitarbeitern bekannt gemacht, die für den Erhalt des größten Gartens Thüringens verantwortlich sind. Mit offenen Armen und freundlichen Worten wurden wir empfangen und fühlten uns augenblicklich gut aufgehoben.

Ein wahrer Glücksgriff war für mich jedoch der Einsatz im "Grünen Klassenzimmer". Obgleich ein Neuling im Bereich der Umweltschulung, wurde ich voll in den Tagesablauf integriert, konnte mich selbst ausprobieren und allerlei Neues entdecken. Der direkte Kontakt mit Kindergartengruppen und Schulklassen gestaltete sich sehr erfreulich und bedeutete wahrlich auch Spaß an der Arbeit. Projekte wie z.B. "Vom Schaf zum Pullover", "Wächst Schokolade auf Bäumen?" oder "Tatort Tropenhaus" versprachen sowohl viel Abwechslung als auch schöne Stunden des kreativen Tätigseins. Wo sonst erhält man schließlich die Möglichkeit, während der Arbeit zu Filzen, Schokolade in Eigenproduktion herzustellen oder einen Mordfall im tropischen Klima der Pflanzenschauhäuser aufzuklären?
Mir hat es jedenfalls stets Freude bereitet, mit den Kindern einen kunterbunten Unterricht durchzuführen, der so gar nicht dem schulischen Alltag entspricht. Neben den begeisterten Kindern werden mir aber v.a. die vielen lieben Kollegen fehlen, die sich tagtäglich für den Erhalt der ega einsetzen. Selbiger erscheint mir lohnenswert und notwendig. Nicht nur weil die Stadt mit der ega ein Stück wertvolle Geschichte verlieren würde, sondern auch weil es eine wahre Freude ist, die Menschen hinter den "grünen Kulissen" kennenzulernen.

Wer nach dem Schulabschluss Lust hat, Erfurts Wahrzeichen einmal in all seinen Facetten zu erkunden, dem bietet sich das FÖJ im "Grünen Klassenzimmer" an. Gerade nach den mitunter anstrengenden Abschlussprüfungen wird man so nicht nur behutsam an neue und kreative Aufgabenfelder herangeführt, sondern kann auch Ideen und Eindrücke gewinnen, die zur Orientierung für die Zukunft großen Wert haben.

Ich jedenfalls bin froh, diese Möglichkeit erhalten zu haben und kann jedem mit Interesse für Natur und die kindliche Lebenswelt nur empfehlen, ein Jahr Vorbereitungszeit im "Grünen Klassenzimmer" des egaparks Erfurt zu nehmen."