Die Tropen liegen im egapark!

Ein Besuch in unserem Tropenhaus ist wie eine kurze Reise nach Mexiko: Auf 600 Quadratmetern wurde eine mittelamerikanische Urwaldlandschaft mit Pyramiden der untergegangenen Maya-Kultur nachgebildet. Das Tropenhaus im egapark ist seit 1983 Heimat für einige Tiere und für über 1.200 tropische Pflanzen.

Mexikos tropischer Regenwald hautnah

In der immergrünen tropischen Vegetation unseres Pflanzenschauhauses wachsen neben klassischen Regenwaldpflanzen wie Bromelien – den „Rosen Mexikos“ – oder den sogenannten „Mayapalmen“ (Gaussia maya) auch zahlreiche typische Nutzpflanzen aus Mittelamerika wie Zuckerrohr, Kakao, Vanille, Bananen, Papaya oder Kaffee. Im Mittelpunkt steht jedoch der mesoamerikanische Regenwald mit seiner üppigen immergrünen Flora.

Unser Tropenhaus zeigt eine typische mittelamerikanische Tropenlandschaft mit baulichen Eindrücken der untergegangenen Maya-Kultur, wie man sie in Mexiko, Belize, Guatemala, Honduras oder El Salvador findet: Die vom Dschungel überwachsenen Bauten der Maya wurden erst vor ca. 150 Jahren wiederentdeckt und sind bis heute nur zum Teil wieder freigelegt. Dieser Zustand wird in unserem Tropenhaus nachgestellt: Zwischen zwei großen Maya-Pyramiden fließt ein Bach, Schmuckschildkröten sonnen sich auf einem Baumstamm, Tillandsien erklimmen die Bäume und Louisianamoos hängt in dichten Bärten von den Ästen der Baumriesen herab. Auf Stegen werden Sie durch diese Landschaft und über Wasserfälle und Bachläufe geführt.

Besonders im Winter, wenn es draußen grau und kalt ist, empfängt Sie unser Tropenhaus mit dem üppigen Grün, den leuchtenden Farben und der wohligen Wärme der Tropen. Ein Besuch des Tropenhauses lohnt sich also zu jeder Jahreszeit – es ist wie ein Kurzurlaub in Mexiko!

Banner 1
Banner 2
Banner 3
Banner 4
Banner 5

Die Tropen-Erlebniswelt für Kinder

Das Tropenhaus ist der ideale Ort auch für kleine Entdecker und Naturliebhaber: Bei uns leben Wasseragamen, Schmuckschildkröten, Zwergwachteln und der Grüne Leguan Till, der sich gern im dichten Blätterdach der Urwaldbäume versteckt. Und bei uns wachsen Kakao, Kaffee, Ananas und Bananen in unserem Haus. Die Papaya-Früchte des Melonenbaums werden an unsere Tiere verfüttert, das Zuckerrohr wächst bis zu acht Meter hoch und die Früchte des Rasierpinselbaumes kann man essen: All das und noch viel mehr kann man in unserem Tropenhaus entdecken und erleben! Geht mit uns auf Dschungelsafari, bestaunt unsere exotischen Bewohner oder kommt zur tropischen Nacht – das Tropenhaus im egapark ist ganzjährig geöffnet.